Wiki:packages/downloader

Downloader-CGI

Das Downloader-CGI ist ausführlich in diesem Forumsthread beschrieben. Es hilft beim Platz sparen im Dateisystem der Fritz!Box, indem es benötigte Pakete zur Laufzeit aus dem Netz lädt - sodass man diese nicht fest auf der Box installieren muss. Interessant ist Downloader in erster Linie für die Boxen ohne USB-Host und wird letzte Zeit immer seltener gebraucht.
Das Vorbereitungsskript für External wurde um eine automatische Vorbereitungsroutine für den Downloader erweitert. Somit werden sowohl die eigentlichen Dateien für die Auslagerung als separate gz-Archive vorbereitet als auch eine Datei mit der Konfiguration für Downloader-CGI während der make-Prozedur angelegt. Die Sektion befindet sich in menuconfig unter den External-Optionen.
Das Verhalten von External und Downloader unterscheidet sich um Einiges:

  1. Downloader benutzt ausgelagerte Binaries als separate gz-Archive. External packt dagegen alle Dateien zu einem gemeinsamen tar.bz2-Archiv.
  2. Downloader braucht eine Downloader-CGI, mit einem Dienst, der beim Starten der Box die benötigten Dateien von einem externen HTTP- oder FTP-Server ins RAM der Box holt. Beim External gibt es diesen Schritt nicht. Die Dateien sind im Falle von External sofort nach dem mounten vom USB-Medium verfügbar.
  3. Beim Downloader werden Symlinks beim Bauen der Firmware vom Flash nach RAM hingelegt. Beim External zeigen diese Symlinks auf eine zuvor vereinbarte Stelle auf dem USB-Medium.

Die Screenshots stammen zwar noch aus den Zeiten von ds-mod. Bis auf die Namensänderung in Freetz und einige kosmetische Änderungen hat sich allerdings seit dieser Zeit nicht viel geändert.

Hauptseite: Downloader: HauptseiteDownloader: Hauptseite

Downloader-Logs beim Hochfahren der Box: Downloader: StartlogDownloader: Startlog

zuletzt geändert vor 6 Jahren Zuletzt geändert am 04.11.2010 19:10:10