Wiki:help/howtos/common/user

Benutzer dauerhaft in der passwd speichern

Beschreibung (Freetz-1.2.x)

Benutzer können mit dem Busybox-Applet adduser angelegt werden. Beispielhaft werden wir jetzt einen Benutzer "freetzuser" erstellen. Er wird der Gruppe users zugeordnet. Sein Heimverzeichnis soll /var/media/ftp sein. Falls es dem Benutzer möglich sein soll sich auf der Box via telnet/ssh anzumelden, muss ihm eine Login-Shell zugewiesen werden. Dies geschieht durch den Parameter -s /bin/sh. Der Parameter -g (GECOS field) ist eine Beschreibung des Benutzers.

/!\ Dieses Feld darf nicht auf box user oder ftp user gesetzt werden, da der Benutzer sonst beim Neustart verloren geht.

adduser freetzuser -G users -h "/var/media/ftp" -g "freetzuser" [-s /bin/sh]

Anschließend kann ein Password für den Benutzer gesetzt werden:

root@fritz:/var/mod/root# adduser freetzuser -G users -h "/var/media/ftp" -g "freetzuser"
Changing password for freetzuser
New password:
Retype password:
Password for freetzuser changed by root

Dieses Verfahren ist für jeden weiteren Benutzer zu wiederholen. Nachdem die gewünschten Benutzer angelegt wurden sind die Änderungen noch rebootfest abzuspeichern. Dies geschieht durch die folgenden Befehle:

modusers save
modsave flash

Die Benutzer können wie folgt überprüft werden:

root@fritz:/var/mod/root# cat /etc/passwd
root:x:0:0:root:/mod/root:/bin/sh
nobody:x:100:1000:nobody:/home/nobody:/bin/false
ftpuser:any:1001:0:ftp user:/var/media/ftp:/bin/sh
freetzuser:x:1002:100:freetzuser:/var/media/ftp:/bin/sh

Beschreibung (Freetz-1.1.x)

Erzeugen einer User.sh auf der USB-Platte und diese beim Systemstart per rc.custom (/var/media/ftp/uStor01/user.sh) einlesen lassen.

Originalbeiträge zum HowTo

1.) Original Post aus dem IPPF
2.) Original Post aus dem IPPF

Vorgehen

1.) Man speichert den Inhalt des Nachfolgenden Textes als User.sh auf seinen PC

cat > /var/tmp/passwd << 'EOF'
root:x:0:0:root:/mod/root:/bin/sh
ftpuser:any:1000:0:ftp user:/var/media/ftp:/bin/sh
ftp:x:1:1:FTP account:/home/ftp:/bin/sh
User1:x:1001:1001:Linux User,,,:/var/media/ftp/uStor01/User1:/bin/sh
User2:x:1002:1002:Linux User,,,:/var/media/ftp/uStor01/User2:/bin/sh
User3:x:1003:1003:Linux User,,,:/var/media/ftp/uStor01/User3:/bin/sh
EOF
chmod 644 /var/tmp/passwd

2.) Man ruft die passwd seiner Box im Rudi-Shell-Menu auf (cat /var/tmp/passwd)

3.) man öffnet die User.sh und ersetzt den user1 bis user3 durch seine Einträge aus der Rudi-Shell
(einfach copy & paste).

4.) Datei speichern und auf den USB-Datenträger kopieren.

5.) Folgenden Eintrag in der rc.custom erzeugen (Pfad und Dateiname entpsrechend anpassen):

/var/media/ftp/uStor01/user.sh

6.) Eintrag mit übernehmen sichern und FritzBox neu starten.

Wenn Ihr alles Richtig gemacht habt und ich in diesem HowTo nichts vergessen habe sollten Eure
User nun in der passwd erhalten bleiben.

Alternative

Man kann die Einträge aus 1.) auch direkt in die rc.custom schreiben. Die Benutzer und Passwörter müssen natürlich auch in diesem Fall angepasst werden.

zuletzt geändert vor 6 Jahren Zuletzt geändert am 09.10.2011 22:16:35

Anhänge (4)

Alle Anhänge herunterladen als: .zip