Erstellt vor 10 Tagen

#2943 new enhancement

paralleles Kompilieren (re)aktivieren

Erstellt von: f_666 Verantwortlicher:
Priorität: low Meilenstein: freetz-next
Komponente: packages Version: devel
Stichworte: Beobachter:
Product Id: Firmware Version:

Beschreibung

In manchen Paketen wird SUBMAKE1 benutzt, um die parallele Verarbeitung zu deaktivieren. Auf heute üblichen Mehrkernsystemen bremst das das Bauen von Firmwareimages aus.

Bei einigen Paketen vermute ich, dass es Überbleibsel aus vergangenen Zeiten sind, wo die Pakete damit noch nicht zurecht gekommen sind:

  • e2fsprogs: Überbleibsel aus den Zeiten, wo noch die gesonderten lib*_pic Bibliotheken gebaut wurden.
  • openssl: Es wird von freetz explizit der Patch angewendet, welcher das parallele Kompilieren ermöglicht.
  • sqlite: Wurde 2015 eingeführt, inzwischen ist sowohl sqlite als auch gcc (welcher damals Probleme machte) weiterentwickelt.
  • util-linux: Wurde <2009 eingeführt, inzwischen ist util-linux weiterentwickelt.
  • uclibcxx: Wurde 2014 eingeführt, inzwischen ist uclibcxx weiterentwickelt.

Der angehängte Patch macht das SUBMAKE1 zu SUBMAKE.
Der Patch wurde mit den Boxen 6490, 7270 und 7490 und verschiedenen gcc Versionen auf einem 12-Kern System getestet und es gab keine Fehler.

Anhänge (1)

submake1_remove.diff (2.9 KB) - hinzugefügt von f_666 vor 10 Tagen.

Alle Anhänge herunterladen als: .zip

Änderungshistorie (1)

Geändert vor 10 Tagen durch f_666

Hinweis: Hilfe zur Verwendung von Tickets finden Sie in TracTickets.