Erstellt vor 7 Jahren

Zuletzt geändert vor 4 Jahren

#1091 reopened defect

Starten von davfs schlägt fehl

Erstellt von: Spock Verantwortlicher:
Priorität: normal Meilenstein: freetz-1.2
Komponente: packages Version: devel
Stichworte: Beobachter:
Product Id: Firmware Version:

Beschreibung (zuletzt geändert von oliver)

DAVFS nutzt die AVM Einstellung —> 1und1
Ich habe mir das passende Zertifikat geholt und eingetragen

Doch nun das Problem

Starting DavFS2 ... 
can't change group of directory /var/cache/davfs2: Operation not permitted
mount: mounting https://sd2dav.1und1.de on /var/media/ftp/Online-Speicher failed: No such device
failed.

Als Temp. Verzeichnis nutze ich "/var/media/ftp/uStor01/fritz/webdav".

Änderungshistorie (38)

comment:2 Geändert vor 7 Jahren durch oliver

  • Beschreibung geändert (Diff)

comment:3 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

Nachtrag möchte ich den Ordner anlegen, bekomme ich die Meldung

mkdir: can't create directory '/var/media/ftp/uStor01/fritz/webdav': File exists

PS: Danke Oli für den Edit :)

comment:4 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

Huch ich bin doch blöd… Ich muss doch "/var/media/ftp/Online-Speicher" anlegen, das funktioniert :D

comment:5 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

Hmm nun habe ich zwar den Ordner /var/media/ftp/Online-Speicher angelegt aber sobald ich davfs starten will, wird der Ordner wieder gelöscht.

comment:6 Geändert vor 7 Jahren durch oliver

Welche Rechte hat denn /var/cache/davfs2? Funktioniert es, wenn du den Besitzer manuell auf davfs2 änderst?

comment:7 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

/var/cache# ls -l
lrwxrwxrwx    1 root     root            35 Nov 20 18:25 davfs2 -> /var/media/ftp/uStor01/fritz/webdav

:/var/cache# chown davfs2 /var/cache/davfs2
chown: /var/cache/davfs2: Operation not permitted

comment:8 Geändert vor 7 Jahren durch oliver

Ah, das ist nur ein Symlink und du hast einen nicht Linux Datenträger? Kannst du mal bitte eine ext-Partition probieren?

comment:9 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

Nun Frage ich mich aber warum der wieder nen Problem mit dem Zertifikat hat..?

Woher bekomme ich das Zertifikat eigentlich? https://sd2dav.1und1.de —> Zert Speichern und den Inhalt der Datei in Freetz kopieren?

Starting DavFS2 ... Mounting failed.
Server certificate verification failed: issuer is not trusted
mount: mounting https://sd2dav.1und1.de on /var/media/ftp/Online-Speicher failed: No such device
failed.

AVM schreibt aber auch auf meine Fat32 Partition…

comment:10 Geändert vor 7 Jahren durch oliver

http://www.ippf.eu/showthread.php?p=1385690 (ab Beitrag 30)
Liest sich so als müsstest du auch noch das root-Zertifikat importieren.

comment:11 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

So ich habe mal zusätzlich die 3 Zertifikate aus der "build\original\filesystem\etc\default.Fritz_Box_7270plus\1und1\root_ca.pem" mit rein kopiert

Geht immer noch ne… Aber irgendwie muss das ja auch AVM schaffen sich mit dem 1und1 Server zu verbinden…

Und irgendwie muss es ja auch über fat32 gehen… OO

comment:12 Geändert vor 7 Jahren durch CarstenSchuette

Bei mir kommt am Ende des Buildprozesses eine Warnung, wenn davfs2 "installiert" wird - vielleicht funktioniert es daher ja nicht:

davfs2-1.4.6

WARNING: modlang: build/modified/filesystem/usr/lib/cgi-bin/davfs2.cgi not found

comment:13 Geändert vor 7 Jahren durch oliver

  • Beobachter cuma hinzugefügt

@cuma
Das haben wir beim "remove webinterface" wohl nicht bedacht.

comment:14 Geändert vor 7 Jahren durch cuma

Die Warning ist mir auch aufgefallen. Hatte versucht die zu unterdrücken mit "../.language" in der .exclude, was aber nicht funktionierte. Soll diese Warning evtl erst in einem höheren Verbose-Level angezeigt werden?
Das Problem gibt es bereits länger, zB bei openssl ist es mir aufgefallen

comment:15 Geändert vor 7 Jahren durch oliver

Die .language Datei wird nicht kopiert. Da hilft das Einfügen in .exclude nicht. Ich hab momentan keine Idee wie man das verhindern könnte.

Was du mit den Libraries ansprichst ist eine andere Baustelle, die man so beheben könnte:

  • fwmod

     
    636636                       found=0 
    637637                       conf=${i%%=*} 
    638638                       bn=${conf#FREETZ_LIB_} 
     639                       [ "$bn" != "${bn%%_WITH_*}" ] && continue # skip suboptions 
    639640                       fn=${bn//_/[-+._]} 
    640641                       echo2 "$bn" 
    641642                       for dn in lib usr/lib usr/lib/freetz usr/lib/xtables; do 

edit: vorher

    libneon
    libneon_WITH_SSL
WARNING: Library libneon_WITH_SSL selected, but no files found
    libneon_WITH_ZLIB
WARNING: Library libneon_WITH_ZLIB selected, but no files found
    libnsl

comment:16 Geändert vor 7 Jahren durch cuma

Das mit den Libs ist auch nicht so schön. Ich meine aber eine Meldung wegen .language. Hab nachgeschaut, war nicht openssl sondern openssh:

  openssh-5.5p1
WARNING: modlang: build/modified/filesystem/usr/lib/cgi-bin/openssh.cgi not found
WARNING: modlang: build/modified/filesystem/etc/default.openssh/rsa_key.def not found
WARNING: modlang: build/modified/filesystem/etc/default.openssh/dsa_key.def not found

und dann gäbe es ja noch solche (vermutlich durch Remove-Patches ausgelöste) Meldungen:

  patching Web UI
WARNING: build/modified/filesystem/usr/www/all/html/de/nas/einstellungen.html not found, skipping

comment:17 Geändert vor 7 Jahren durch cuma

  • Beobachter cuma gelöscht

comment:18 Geändert vor 7 Jahren durch oliver

Mit welchen Optionen bekommst du das für OpenSSH?

comment:19 Geändert vor 7 Jahren durch cuma

Ich bekomm das wenn ich "FREETZ_PACKAGE_SSHFS_FUSE" auswähle

comment:20 Geändert vor 7 Jahren durch oliver

Hatte den Patch schon drin und mich deswegen gewundert, dass ich die Warnung nicht bekomme. :-)

Bis auf das davfs und cifsmount Problem sollten die in r6226 behoben sein.

comment:21 Geändert vor 7 Jahren durch cuma

cifsmount hat das Problem nicht, es ist nur deutsch. Wobei eine Übersetzung nicht so viel Sinn macht: "Shares" "User" "Pass" "Mountpoint"

Screenshot

comment:22 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

AVM hat doch auch den davfs2 :)
(siehe "fritzbox7270-source-files-04.86.tar\opensrc\GPL-davfs2.tar.gz\")
Aber irgendwie schaffen die es den Temp Ordner auch auf der Fat32 Partition zum laufen zu bekommen :(

Kann den jemand vlt mal schauen ob die irgendwas am davfs Patchen, damit fat32 auch mit dem Freetz davfs2 funktioniert?

comment:23 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

Achja runterladen vom DAVS bringt auch nen paar Punkte im Syslog

Nov 24 16:57:55 fritz mark.err syslog: open files exceed max cache size by 2 MiBytes
Nov 24 16:58:05 fritz mark.err syslog: open files exceed max cache size by 2 MiBytes
Nov 24 16:58:15 fritz mark.err syslog: open files exceed max cache size by 2 MiBytes
Nov 24 16:59:42 fritz mark.err syslog: open files exceed max cache size by 23 MiBytes
Nov 24 17:00:55 fritz mark.err syslog: open files exceed max cache size by 23 MiBytes

Keine Ahnung wie die 2 MB Fehler zu stande kommen. weil auf der ext3 Partition sind noch 30 MB Frei…

comment:24 Geändert vor 7 Jahren durch cuma

Liegt das Cache-Verzeichnis auch dort?

comment:25 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

Mal bitte nochmal erklären was genau du jetzt meinst. Danke

comment:26 Geändert vor 7 Jahren durch cuma

Liegt es dann wohl nicht. Wie ist die Ausgabe von "grep DAVFS2_TMPPATH /tmp/flash/davfs2.diff"?

comment:27 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

Also zur Zeit ist ustor01 eingestellt —> Fat 32 Partition.
Damit läuft es nicht.

Ausgabe:

export DAVFS2_TMPPATH='/var/media/ftp/uStor01/fritz/webdav'

comment:28 Geändert vor 7 Jahren durch cuma

Dann änder doch den Pfad auf die ext3 Partition

comment:29 Geändert vor 7 Jahren durch Spock

hmm die ist aber für webdav viel zu klein… Was auch seinen Grund hat.
Wie bereits gesagt AVM schafft es doch auch Fat32 zu nutzen…

comment:30 Geändert vor 7 Jahren durch cuma

  • Lösung auf invalid gesetzt
  • Status von new nach closed geändert

Für Berechtigungen wird ein Linux-Dateisystemen benötigt.
Freetz nutzt nur andere Programme. Feature-Requests bitte gleich an das davfs2-team.

comment:31 Geändert vor 4 Jahren durch djtm

Die Berechtigungen sind offenbar gar nicht erforderlich.

Nach langem herumprobieren war der Fix relativ einfach:
mount -o remount,uid=1002,gid=1002 /var/media/ftp/uStor00
(die uid und gid von davfs2 gemäß /etc/passwd)

Da alle anderen Dienste sowieso als root laufen, war damit das Problem beseitigt. Danach gibt es dann aber noch ziemliche Performanceprobleme beim Upload. Eine kleine Datei ging, eine große hat die Box jedoch zum Reset gebracht… Gibt's hier Erfahrungen? Einfach Renice?

comment:32 Geändert vor 4 Jahren durch djtm

Korrektur:

  1. USB über fritz box oberfläche auswerfen.
  2. mkdir /var/media/ftp/uStor00
  3. mount /dev/sda -o dmask=077,fmask=077,gid=1002,uid=102 /var/media/ftp/uStor00
  4. temp im freetz interface zu davfs2: /var/mediapath/uStor00/fritz/webdav/cache/
  5. davfs2 starten.
  6. jetzt läuft das davfs2 aus freetz auch auf vfat.

und ich hatte jetzt auch den einen patch installiert, glaube nicht, dass der einen Unterschied macht.

comment:33 Geändert vor 4 Jahren durch djtm

PS. Für Schreibzugriff, warum auch immer: chmod go+w /var/media/ftp/davfs2_*

comment:34 Geändert vor 4 Jahren durch djtm

getestet mit freetz 1.2 auf fritz box 7570

comment:35 Geändert vor 4 Jahren durch djtm

  • Lösung invalid gelöscht
  • Status von closed nach reopened geändert

comment:36 Geändert vor 4 Jahren durch djtm

Ok, das deaktiviert leider doch ftp und andere Zugriffe auf die HD… :/

comment:37 Geändert vor 4 Jahren durch ralf

Nachdem Du oben schreibst, dass das Problem gelöst ist, warum machst Du das Ticket wieder auf?

comment:38 Geändert vor 4 Jahren durch djtm

Ich glaube ein einfacher fix wäre:
dav_user=root
dav_group=root
export dav_user dav_group

vor dem ./configure.
Dann müsste er eigentlich die gruppe beibehalten und mit root als gruppe und user überall zufrieden sein. Die Frage ist jetzt, wie baue ich das in die komplizierten freetz Makescripts ein?

comment:39 Geändert vor 4 Jahren durch djtm

Ok, das funktioniert tatsächlich. davfs2 läuft dann einfach auch als root. Es hat also Zugriffsrechte.
Danach hat man neue Probleme.

  1. die permissions stimmen beim ersten aufruf nicht. Sie sind nicht restriktiv genug. Das lässt sich allerdings lösen, indem man einfach

chmod go-rwx <cache-dir>/*
eingibt. Das funktioniert auch mit vfat.

  1. Die Verbindung geht danach aber scheinbar grundlos verloren. Das sieht dann exakt genauso aus wie bei der davfs2 aus AVM Firmware, sowohl manuell als auch über das Interface. Der Fehler tritt allerdings nicht auf, wenn ich die Partition manuell selbst _in ein anderes Verzeichnis_ mounte. Also sind offenbar die mountscripts "schuld". Wenn ich sda in uStor01 mounte, dann gibt es ein Problem und die Verbindung bricht ab. Wenn ich es aber in 01 mounte, dann scheint die Verbindung stabil zu sein…

Außerdem gibt es eine Nebenwirkung: Warum auch immer lässt sich bei mir derzeit so kein startfähiges Image bauen. Könnte daran liegen, dass ich die include/site/freetz modifiziert habe, um dort dav_user und _group einzufügen. Ich gebe mal auf für's erste. Aber vielleicht hilft das ja jemand anderem weiter! ;)

Hinweis: Hilfe zur Verwendung von Tickets finden Sie in TracTickets.